ISACA Germany Thesis Award 2019

Das ISACA Germany Chapter zeichnet einmal jährlich die beste wissenschaftliche Abschlussarbeit, die sich mit IT-Governance, Informationssicherheits-, IT-Risikomanagement oder verwandten Themen befasst, aus. Technische Aspekte (bspw. der IT-Sicherheit) stehen nicht im Fokus.

Eingereicht werden können Master- und Bachelorthesen, die im laufenden oder vergangenen Kalenderjahr an einer deutschsprachigen Hochschule verfasst wurden. Jede Arbeit darf nur einmal eingereicht werden.

Preisgeld:

Der ISACA Germany Thesis Award ist mit insgesamt 1.000,- EUR dotiert. Werden keine preiswürdigen Arbeiten eingereicht, so vergibt das ISACA Germany Chapter keinen Award im betreffenden Jahr. Bei mehreren preiswürdigen Arbeiten kann der Preis geteilt werden.

Jury:

Die Bewertung der eingesandten Arbeiten und die Preisvergabe erfolgen durch Academic Advocates und den Vorstand des ISACA Germany Chapters.

Kriterien:

Dabei werden folgende Kriterien zugrunde gelegt:

  • Aktualität des behandelten Themas
  • wissenschaftlicher Aufbau und Methode
  • Originalität mit Blick auf Problemstellung, Herangehensweise und Ergebnisse
  • Praxisrelevanz und Anwendungsbezug
  • Eigenleistung

Preisverleihung:

Vergeben wird der Preis im Rahmen des IT-GRC-Kongresses 2019.

Einreichung:

In Frage kommende Master- und Bachelorthesen für den Thesis Award 2019 sind bis zum 01.08.2019 bei der Geschäftsstelle des ISACA Germany Chapters einzureichen.

Dazu ist eine digitale Version an awards [at] isaca.de oder alternativ eine gedruckte Fassung der Arbeit zu senden an: 
ISACA Germany Chapter e. V. 
Storkower Str. 158
10407 Berlin

Zusätzlich einzureichen sind ein kurzer Lebenslauf des Studierenden sowie ein Empfehlungsschreiben des betreuenden Hochschullehrers. Die Einreichung der Begutachtung des betreuenden Hochschullehrers bzw. von Auszügen aus dem Bewertungsgutachten sind willkommen. Hat ein Academic Advocate des ISACA Germany Chapters die eingereichte Arbeit betreut, nimmt er nicht an der Bewertung teil.

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Mit der Einreichung nehmen sowohl der/die Studierende als auch der Hochschullehrer die genannten Bedingungen an.

Für Rückfragen wenden Sie sich bitte an matthias.goeken [at] isaca.de (Matthias)matthias.goeken [at] isaca.de ( Go)matthias.goeken [at] isaca.de (eken) oder an die Geschäftsstelle (Frau Anett Bolanz) unter awards [at] isaca.de ().

Bisherige Gewinner/-innen:

Gewinner im Jahr 2016:

Stephan Mühe, Absolvent der Universität Duisburg-Essen, forschte zum Thema "Design and Evaluation of an IT Risk Management Framework for Small and Medium-sized Enterprises in Germany, Based upon Existing Frameworks for Large-scale Enterprises".

Gewinnerin im Jahr 2018:

Magdalena Rietberg, Absolventin der Hochschule München, schrieb ihre Masterthesis zum Thema „Digitization in the German banking sector:  Effects on and new requirements of IT governance  with regard to digital transformation. The example of a German state bank“.