Unsere Kooperationspartner

Allianz für Cyber-Sicherheit

Das ISACA Germany Chapter ist seit März 2019 anerkannter Multiplikator der Allianz für Cyber-Sicherheit

Mit der 2012 gegründeten Allianz für Cyber-Sicherheit verfolgt das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) das Ziel, die Widerstandsfähigkeit des Standortes Deutschland gegenüber Cyber-Angriffen zu stärken. 

Nachdem das ISACA Germany Chapter (die Fachgruppen Informationssicherheit sowie Cybersecurity) bereits gemeinsam mit dem BSI die Publikation „Cyber-Sicherheits-Check“ erstellt sowie gemeinsam mit dem BSI den erfolgreichen Zertifikatskurs „Cyber Security Practitioner“ entwickelt hat, wurde das Chapter nunmehr auch als Multiplikator der Allianz für Cyber-Sicherheit (ACS) vom BSI anerkannt.

Im Rahmen des Multiplikator-Status vertiefen das BSI und das ISACA Germany Chapter ihre bisherige gute Zusammenarbeit, insbesondere mit Blick auf die Weiterentwicklung des Leitfadens sowie auf die gemeinsame Organisation und Ausgestaltung von Veranstaltungen rund um das Thema Cyber-Sicherheit.

Hiervon profitieren in erster Linie auch die Mitglieder des ISACA Germany Chapters aufgrund der Möglichkeiten, u. a. vergünstigt an diesen gemeinsamen Veranstaltungen teilnehmen zu können sowie durch die Zusammenarbeit der jeweils sich mit dem Thema Cyber-Sicherheit beschäftigten ISACA Fachgruppen, die in direktem Informationsaustausch mit dem BSI stehen.

Die erfolgreiche Zusammenarbeit des ISACA Germany Chapters mit dem BSI in der Allianz für Cyber-Sicherheit, wie auch in anderen Themenfeldern, z. B. bei der gemeinsamen Zusammenarbeit bzgl. des „Anforderungskatalogs Cloud Computing (C5)“ sowie bei der Konzeption und Durchführung von Seminaren „Zusätzliche Prüfverfahrenskompetenz für § 8a(3) BSIG“ zeigt nicht zuletzt, dass die Kompetenz und Expertise der Mitglieder des ISACA Germany Chapter e. V. bei den deutschen Behörden geschätzt und anerkannt ist.

Berufsverband der Compliance Manager (BCM) e. V. 

Der 2013 gegründete Berufsverband der Compliance Manager (BCM) e. V. ist mit über 1.000 Mitgliedern die größte berufsständische Vereinigung für Inhouse Compliance-Verantwortliche aus Unternehmen, Verbänden und sonstigen Organisationen im deutschsprachigen Raum.

Beide Verbände fühlen sich inhaltlich und freundschaftlich dem gemeinsamen Ziel verbunden, die IT-Compliance-Landschaft nachhaltig zu prägen und wichtige Treiber für Wissen, Innovation und praktische Arbeitshilfen im Bereich IT-Compliance zu sein und haben hierzu eine gemeinsame Fachgruppe ins Leben gerufen. Die Mitglieder der Fachgruppe IT-Compliance erarbeiten Arbeitspapiere und Leitfäden, die als Handlungshilfe den Mitgliedern kostenfrei zur Verfügung gestellt werden.

(ISC)² Chapter Germany e. V.

Das (ISC)² Chapter Germany e. V. ist eine unabhängige Organisation nach deutschem Recht mit engen Verbindungen zur amerikanischen (ISC)², Inc. Ziel der Organisation ist es, das Verständnis und die Bedeutung der Informationssicherheit zu fördern.

Dieser Zweck soll durch Diskussion, Informations- und Erfahrungsaustausch sowie durch Publikationen und Seminare für alle Mitglieder und Interessenten erreicht werden. Darüber hinaus soll der Verein zur Förderung des Berufsbildes der Informationssicherheitsverantwortlichen beitragen. Dazu organisiert das (ISC)² Chapter Germany e. V.  regionale Treffen und Veranstaltungen sowie gemeinsame Besuche von Messen (it-sa, Cebit, RSA Conference, etc). Die Treffen und der Verein stehen allen am Erfahrungsaustausch interessierten Personen offen, eine Zertifizierung durch (ISC)² Inc. (CISSP etc.) ist keine Voraussetzung.

In Kooperation mit schulischen Gremien und bildungspolitischen Verantwortlichen, aber auch anderen (IS) Organisationen wie ISACA, eco e. V. und BITKOM, führt der Verein Vorträge und Schulungen für Jugendliche und Schüler sowie Lehrer und Lehrbeauftragte zu Themen der Informationssicherheit durch.

Für Konferenzen und Seminare vermittelt das (ISC)² Chapter Germany e. V.  kompetente Ansprechpartner as seinen Reihen für informationssicherheitsrelevante Themen für bspw. Podiumsdiskussionen, Regierungsausschüssen, Prüfungsgremien der Handelskammern, Universitäten etc."

PMI Germany Chapter E. V.

Als eigenständiger Verein ist das PMI Germany Chapter in das Netzwerk des weltweit tätigen Project Management Institutes (kurz: PMI®) eingebettet. Das PMI Germany Chapter ist als regionale Repräsentanz des PMI ein Netzwerk für Projekt-, Programm- und Portfoliomanagement. Es bietet insbesondere eine Reihe von Rezertifizierungsmöglichkeiten. Außerdem fördert es das Projektmanagement als eigenständige Disziplin und die Verbreitung der vom globalen Verband entwickelten Standards der Projektarbeit in der Region.

Ziel der Kooperation ist es, die Bedeutung und das Verständnis des Themas Projektmanagement und seiner diversen Ausprägungen durch Erfahrungsaustausch zwischen Mitgliedern und Interessenten sowie durch Publikationen und Veranstaltungen zu fördern.

Das PMI Germany Chapter bietet PMI-Mitgliedern und anderen Interessenten die Möglichkeit, sich zu treffen und auszutauschen, sowie mehr über Projektmanagement, das PMI oder den Prozess zur Zertifizierung bspw. zum Project Management Professional (PMP®) zu erfahren.

Mitglieder des ISACA Germany Chapters erhalten bei Veranstaltungen des PMI Chapters grundsätzlich Zugang und im Falle einer Kostenpflichtigkeit dieselben Konditionen wie sie für Mitglieder des PMI-Chapters gelten. 

Ansprechpartner: Robert Landeck (E-Mail: robert.landeck [at] pmi-gc.de)

Risk Management Association e. V.

Die Risk Management Association e. V. (RMA) ist die unabhängige Interessenvertretung für das Thema Risikomanagement im deutschsprachigen Raum. Als Kompetenzpartner und Impulsgeber ist die RMA erster Ansprechpartner für Informationen, den unternehmensübergreifenden Dialog sowie die Weiterentwicklung des Risikomanagements. Zu den Mitgliedern der RMA zählen internationale Konzerne, mittelständische Unternehmen sowie Privatpersonen aus Wirtschaft, Wissenschaft und dem öffentlichen Sektor. Mithilfe eigener Arbeitskreise befasst sich die RMA mit den wichtigsten Branchenthemen. Hierzu zählen Risikomanagement-Standards, Risikomanagement & Controlling, Risikoquantifizierung, Integriertes Risikomanagement, Information Risk Management, Strategisches Risikomanagement, Project Risk Management, Business Continuity Management, Supply Chain Risk Management, Human Risk Factors, Interne Revision & Risikomanagement Risiken in der Energiewirtschaft. Außerdem bietet die RMA mit ihren Roundtables in der Schweiz und Österreich einen Erfahrungsaustausch mit regionalem Bezug. Hier gelangen Sie direkt zu den Internetseiten der RMA.

Durch die Fachgruppe IT-Risikomanagement arbeiten das ISACA Germany Chapter und RMA gemeinsam an der Entwicklung von Standards und Praxisempfehlungen für die Mitglieder beider Organisationen. Außerdem bieten beide Organisationen ihren jeweiligen Mitgliedern besondere Konditionen für die Teilnahme an Veranstaltungen und Kongressen.