IT Information Security Practitioner

Gegenstand des Seminars sind die Kerninhalte des Leitfadens „COBIT 5 for Information Security“. In diesem Seminar lernen Sie:

  • Umgang mit dem Leitfaden COBIT 5 for Information Security
  • Aufbau eines Informationssicherheitsmanagementsystems
  • Integration von Informationssicherheit in ein Unternehmen
  • Gute Praktiken für Organisation, Prozesse und Services im Zusammenhang mit Informationssicherheit.

Termine für 2019:

Kurs 1 (Kurs-Nr. ITISP_2019_1)
14./15. März 2019 (Do., Fr.) in Berlin

Kurs 2 (Kurs-Nr. ITISP_2019_2)
27./28. Juni 2019 (Do., Fr.) in Köln
Die Kurssprache ist Englisch.

Kurs 3 (Kurs-Nr. ITISP_2019_3)
21./22. Oktober 2019 (Mo., Di.) in Frankfurt am Main

Kursgebühren: 

699,- EUR für ISACA-Mitglieder, 899,- EUR für Nicht-Mitglieder. Die Preise beinhalten die Zertifizierungsgebühr, die Seminarkosten inklusive Technik, die Bereitstellung von Schulungsunterlagen und die Verpflegung im Seminarhotel (ohne Übernachtung). Die Kursgebühren sind gemäß § 4 Nr. 22a UStG von der Umsatzsteuer befreit.

Anmeldung:

Zur Anmeldung zum Zertifikatskurs nutzen Sie bitte das unten stehende Formular oder senden Sie eine kurze E-Mail an anmeldung@isaca.de unter Angabe folgender Informationen: Name, Rechnungsadresse und bei Mitgliedern auch die ISACA-Id des Kursteilnehmers.

Für sämtliche Seminarbuchungen gelten unsere AGBs. Wir weisen darauf hin, dass bei Nicht-Erreichung der Mindestteilnehmerzahl der Kurs durch ISACA abgesagt werden kann.

Programminhalte

  • COBIT 5 for Information Security
  • Governance der Informationssicherheit
  • Management der Informationssicherheit im COBIT 5-Prozessreferenzmodell
  • Das Informations-Sicherheits-Management-System (ISMS) im Unternehmen auf Basis der grundsätzlichen Vorgaben zur Definition, Betrieb und Überwachung eines ISMS abbilden
  • COBIT 5 for Information Security im Verhältnis zu anderen Standards

Methodik

  • Präsentation der Inhalte des Leitfadens COBIT 5 for Information Security
  • Case Study
  • Gruppenarbeit

Zielgruppe

Informationssicherheitsbeauftragte, IT-Security-Spezialisten, IT-Leitung, Revision, Wirtschaftsprüfer, IT-Prüfer, Berater für Informationssicherheit, IT-Mitarbeiter

Nutzen für Teilnehmer

  • Leitfaden COBIT 5 for Information Security richtig einsetzen und in die tägliche Arbeit integrieren
  • Schwachstellen im ISMS finden und beheben
  • Sicherheitsbedrohungen verringern und Haftungsrisiken vermeiden
  • Praxisbeispiele demonstrieren anschaulich, wie Informationssicherheit in Unternehmen realisieren werden kann
  • Anerkanntes Zertifikat des Berufsverbandes ISACA Germany Chapter e.V.

Zertifikatsprüfung

Das Zertifikat ISP wird auf Basis der Ergebnisse einer schriftlichen Prüfung vergeben. Die Prüfung umfasst anwendungsorientierte Multiple-Choice-Fragen zur Anwendung von COBIT 5 for Information Security zu den dargestellten Lehrinhalten. Voraussetzung für die Zertifikatserteilung ist, dass mind. 70% der Fragen richtig beantwortet werden. Zur Beantwortung der Fragen stehen maximal 30 Minuten Bearbeitungszeit zur Verfügung. Um das Zertifikat zu erlangen, müssen die Teilnehmer sich an ISACA Germany oder an einen von ISACA Germany lizenzierten Schulungsanbieter wenden. Die Schulungen und die Prüfungsabnahmen dürfen nur von akkreditieren Trainern oder lizenzierten Schulungsanbietern durchgeführt werden. Die Kontaktdaten der lizenzierten Schulungsanbieter können der Internetseite von ISACA Germany entnommen werden.

Zertifikatsvoraussetzung

Voraussetzung für die Teilnahme an der Prüfung ist der Erwerb der notwendigen Kenntnisse durch einen Präsenzkurses des ISACA Germany Chapters oder eines von ISACA Germany Chapter lizenzierten Schulungsanbieters im Umfang von mind. 14 Unterrichtseinheiten à 50 Minuten. Weiterhin muss der Teilnehmer eine Verpflichtungserklärung akzeptieren, die folgende Punkte umfasst:
  • Geheimhaltung der Prüfungsfragen,
  • Akzeptanz der Prüfungsauswertung und
  • Registerführung des Zertifikats durch ISACA Germany (optional)
Die Verpflichtungserklärung wird von ISACA Germany bereitgestellt.

Zertifikatserteilung

Die ausgefüllten Prüfungsunterlagen werden – nach Prüfungsdurchführung entsprechend der Richtlinien des ISACA Germany Chapters – zur Auswertung und Kontrolle an ISACA Germany gesandt.

Der Teilnehmer erhält das Prüfungsergebnis nach Auswertung zugesandt. Jeder Teilnehmer erhält bei erfolgreicher Prüfungsdurchführung das Practitioner Level-Zertifikat „Information Security Practitioner“ (ISP) zugesandt. Dieses Zertifikat ist Bestandteil der zweiten Stufe im dreistufigen Zertifikatskonzept des ISACA Germany Chapters.

ISACA-Mitglieder mit Berufszertifizierung (z.B. CISA) erhalten darüber hinaus einen Weiterbildungsnachweis über 15,5 CPE vom ISACA Germany Chapter. 
Weiterhin wird auf der Internetseite von ISACA Germany ein öffentliches Zertifikatsregister zur Verifizierung der Echtheit des Zertifikates geführt. Ein Nachweis einer kontinuierlichen Weiterbildung zur Aufrechterhaltung des Zertifikates ist nicht erforderlich.